Nora Tschirner:
Reizthema Privatleben

Nora Tschirner (Foto: HauptBruch GbR)

Nora Tschirner arbeitet momentan mit ihrer Band „Prag“ an einer Platte, managt nebenbei noch ihre Filmkarriere und kümmert sich um Baby und Hund. Sie ist eben eine Powerfrau, doch ihr Erfolgsrezept möchte die „Keinohrhasen“-Darstellerin nicht preisgeben.

Im Gegenteil, darauf angesprochen reagiert die hübsche Brünette eher gereizt. Im Band-Interview mit der Zeitschrift „Gala“ erklärt sie: „Ich rede für mein Gefühl in Interviews schon viel zu viel über mich und mein Leben im Allgemeinen. Aber mein Privatleben bleibt privat. Das ist kein Volkseigentum. Wenn Leute mir trotzdem zu sehr auf die Pelle rücken, werde ich etwas grimmig.“

Lieber erzählt die 33-Jährige von ihren Erlebnissen mit den Musikerkollegen Erik Lautenschläger und Tom Krimi, mit denen sie seit etwa eineinhalb Jahren zusammen auf der Bühne steht. Die Drei verstehen sich gut und planen momentan eine gemeinsame Tour. Zuerst steht aber ein Auftritt bei Berlins berühmtem „Classic Open-Air“ an, gespielt wird Chanson-Pop mit Orchesterbegleitung.

Trotz ihres Filmruhms möchte Tschirner, was ihre Bandkarriere angeht, einfach nur „Teil einer Gruppe“ sein, und nicht als Zugpferd fungieren. Doch Fans ihrer Schauspielerei müssen keine Angst haben, ab dem 4. Dezember wird die sympathische „Tatort“-Kommissarin neben Heike Makatsch in „Alles ist Liebe“ wieder auf der großen Leinwand zu sehen sein.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.