Pippa Middleton:
Strampelt für den guten Zweck

Pippa Middleton

Pippa Middleton startete am Wochenende einen 4.800 Kilometer langen Fahrrad-Trip durch die USA. Die kleine Schwester von Herzogin Catherine aus Großbritannien nimmt am „Race Across America“ teil und startete laut dem US-Magazin „People“ am 14. Juni in San Diego/Kalifornien an der Westküste.

Ziel ist Annapolis in Maryland an der Ostküste der USA. Middleton will die Strecke zusammen mit einem achtköpfigen Staffel-Team schaffen, in dem auch ihr Bruder James ist. Mit ihrer Teilnahme möchte sie Geld für die „British Heart Foundation“ sammeln. Auf ihrer Homepage heißt es in einem Statement der 30-Jährigen, die gerade als neue Botschafterin der Stiftung vorgestellt wurde:

„Ich war total geschockt, als ich erfahren habe, dass drei Mal mehr Frauen an Herzkrankheiten sterben als an Brustkrebs. Ich möchte unbedingt das Bewusstsein schaffen, die Gefahr auch als solche wahrzunehmen und freue mich auf die Zusammenarbeit mit der BHF.“

Das „Race Across America“ (RAAM) ist ein jährlich durchgeführtes Radrennen quer durch die USA. Das Ziel erreichen die Fahrer frühestens am 20. Juni.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.