‚Batman v Superman‘:
Jason Momoa mischt als Aquaman mit


Jason Momoa wird im neuen Film „Batman v Superman: Dawn of Justice“ die Rolle des Aquaman übernehmen. Der „Game of Thrones“-Star hat den Vertrag zu seiner Superhelden-Rolle bereits unterschrieben, meldet die Entertainment-News-Seite „HitFix.com“.

Gerüchte über seine Besetzung gab es bereits im vergangenen Jahr als es hieß, Momoa befinde sich in Gesprächen mit Regisseur Zack Snyder. Nun wurden die Gerüchte bestätigt und der 34-jährige Schauspieler übernimmt tatsächlich die Rolle des Aquaman, der erstmals 1941 in den Comics auftauchte und als Mitbegründer der „Justice League of America“ gilt.

„Man of Steel“-Star Henry Cavill wird in dem neuen Blockbuster erneut die Rolle des Superman übernehmen, während Ben Affleck als Batman und Gal Gadot als Diana Price beziehungsweise Wonder Woman auf der Kinoleinwand zu bewundern sein werden.

In weiteren Rollen sind Jesse Eisenberg als Lex Luthor, Jeremy Irons als Alfred sowie Amy Adams und Laurence Fishburne zu sehen, die ihre Rollen aus „Man of Steel“ wieder aufnehmen. „Batman v. Superman: Dawn of Justice“ soll weltweit am 6. Mai 2016 ins Kino kommen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.