Matthew McConaughey:
Räumt TV-Preis ab

Matthew McConaughey (Foto: HauptBruch GbR)

Matthew McConaughey wurde am 19. Juni bei den „Critics‘ Choice Television Awards“ in Los Angeles als bester Hauptdarsteller eines TV-Dramas ausgezeichnet. Der Schauspieler erhielt den Preis für seine Rolle in der „HBO“-SerieTrue Detective“, in der er einen Polizisten spielt, der jahrelang einen gefürchteten Serienkiller jagt.

In seiner Dankesrede sprach McConaughey – der in diesem Jahr für seine Darbietung in „Dallas Buyers Club“ bereits mit einem Oscar prämiert wurde – über den positiven Wandel, den das TV durchlebt hat: „Fernsehen hat die Messlatte für auf Rollen basierende Dramen höher gelegt.“

Abräumer des Abends waren die Serien „Orange Is the New Black“ und „Fargo“, die jeweils drei Preise erhielten. Für „Breaking Bad“, „Cosmos“ und „The Normal Heart“ reichte es jeweils immerhin für zwei Trophäen.

Billy Bob Thornton nahm den Preis als bester Schauspieler einer Mini-Serie nach Hause. Als bestes Drama wurde erwartungsgemäß „Breaking Bad“ ausgezeichnet, Aaron Paul konnte für seine Rolle als Jesse Pinkman den Preis als bester Nebendarsteller eines Dramas einheimsen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.