Chris Martin:
Starthilfe für Alexa Chung

Chris Martin

Alexa Chung bekommt Starthilfe für ihre Musikkarriere von Chris Martin. Der Coldplay-Frontmann soll sich letzten Monat mit dem 30-jährigen Model in New York getroffen haben. Dort soll sie ihm ihre Songs vorgestellt haben, an denen sie arbeitet.

Der 37-jährige Sänger war von diesen beeindruckt genug, um sich veranlasst zu fühlen, seine Kontakte spielen zu lassen, um Chung ins Musikgeschäft zu bringen. Ein Insider verrät dem „Heat“-Magazin:

„Er hat sich ein Demoalbum von ihr angehört, welches er seinen ‚Coldplay‘-Kollegen vorgespielt hat und seinen Produktionskontakten. Er hat schon Treffen mit dem ‚Coldplay‘-Label ‚Parlophone‘ für sie verabredet, genauso wie mit ‚Roc Nation‘, das Label seines Kumpels Jay Z.“

Die schöne Britin zeigte erstes Interesse am Musikbusiness, als sie begann Arctic Monkeys-Frontmann Alex Turner zu daten, mit dem sie zwischen 2007 und 2011 liiert war. Sie befürchtete jedoch, dass diese Ambitionen sich zu einem Karrierekiller entwickeln könnten, wäre sie nicht erfolgreich.

Der Insider erklärt weiter: „Sie war kurz davor, etwas zu machen, als sie mit Alex Turner ausging. Aber sie entschied sich stattdessen nach New York zu ziehen und das Schreiben und die Arbeit an ihrer Musik fortzusetzen. Das Letzte, was sie wollte, war auf sich allein gestellt in die Musikwelt zu starten und zu scheitern.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.