Sylvie Meis:
Offiziell vom Krebs geheilt

Sylvie Meis (Foto: HauptBruch GbR)

Sylvie Meis hat ihre Brustkrebs-Erkrankung offiziell überwunden. Vor wenigen Tagen jährte sich der Tag, an dem sie von der schweren Krankheit genesen war, zum fünften Mal. Damit gilt sie nun als geheilt.

Im Interview mit RTL sagte Meis: „Ich bin jetzt fünf Jahre geheilt und darf mich jetzt gesund nennen“, so die Moderatorin. Weiter führt sie aus: „Es geht kein Tag vorbei, an dem man nicht daran denkt. Es ist ein Teil meines Lebens geworden, Teil meiner Geschichte. Ich lebe und genieße jeden Tag, den ich leben darf.“

In dem Moment, in dem sie die Diagnose Brustkrebs bekam, gehörten ihre Gedanken ausschließlich ihrem Sohn Damian, erklärt die 35-Jährige weiter. „Ich habe als erstes an Damian gedacht, der damals erst drei Jahre alt war. Ich dachte ‚Ich muss das überleben‘.“

In der Öffentlichkeit ließ sie sich von den Strapazen, die die Behandlung mit sich brachte, nichts anmerken und ging tapfer ihrem Moderatoren-Job weiter nach. Privat sah das meist ganz anders aus. Sie gesteht: „Die Frau, die zu Hause war, Übelkeit hatte und sich nachts vierzig Mal übergeben hat, war meine private Sache.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.