WM-Finale:
Titelkampf sorgt für Rekord-Quote

Joachim Löw, Philip Lahm, Mesut Özil, Sami Khedira, Jerome Boateng (Foto: HauptBruch GbR)

Schon das WM-Halbfinale gegen Brasilien sahen rekordverdächtige 32,57 Millionen TV-Zuschauer. Das nervenaufreibende Finale gegen Argentinien setzte dem noch einen drauf.

Mit einer sagenhaften durchschnittlichen Quote von 86,3 Prozent und 34,65 Millionen Fans vor den TV-Apparaten stellte der 1:0-Triumph alles bisher da gewesene locker in den Schatten. In der Spitze fieberten sogar 36,40 Millionen mit der deutschen Elf.

Insgesamt werden es noch deutlich mehr gewesen sein, die live mitverfolgt haben, wie Jogis Jungs den vierten Titel einfuhren. Denn für die Erhebung der Quoten werden Public Viewings und Fernseher in Bars und Kneipen gar nicht mitgezählt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.