George Harrison:
Gedenkbaum von Borkenkäfern zerstört

George Harrison (Foto: Universal Music)

Ein Gedenk-Baum, der an den verstorbenen Beatles-Gitarristen George Harrison erinnern sollte, musste in Los Angeles gefällt werden. Die Kiefer war 2004 im Griffith Park gepflanzt worden und ist nun dem Borkenkäfer (engl.: Bark Beetle, welche Ironie) zum Opfer gefallen.

Wie die „Los Angeles Times“ meldet, wurde der Baum vorerst durch eine Gedenktafel ersetzt. Laut Park-Sprecher Tom La Bonge soll der Baum jedoch so bald wie möglich nachgepflanzt werden.

Harrison war bekannt für seinen grünen Daumen. So wird der Garten seines Anwesens Friars Park im britischen Henley-on-Thames, den er selbst angelegt und gepflegt hat, von Gartenliebhabern weltweit gefeiert.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.