Sonja Kirchberger:
Über Mode, Männer und Urlaub

Sonja Kirchberger ist häufiger Gast auf roten Teppichen und bei öffentlichen Veranstaltungen. Ein gewisses Modebewusstsein ist da nicht das Schlechteste. Dabei steht für die Schauspielerin beim Thema Mode eins an erster Stelle: Sie muss Spaß machen.

Im Interview mit TIKonline.de am Rande der Eröffnung des „ecoist.in Showroom“ in Berlin erklärte sie, dass es durchaus erlaubt sein sollte, sich bei der Wahl seiner Garderobe einmal zu vertun. „Ich finde, man sollte sich auch manchmal vergreifen dürfen, weil wenn man immer nur so linear aussieht und immer nur auf Nummer sicher geht, dann ist das auch ein bisschen langweilig“, so Kirchberger.

Weiter sagt sie: „Ich liebe Fashion, weil es nicht wichtig ist. Die Liebe dazu hat kein Gewicht, es ist da und es ist nicht da und es macht Spaß oder man lässt das.“ Deshalb glaubt sie auch, dass es so etwas wie Modesünden eigentlich nicht gibt.

„Es hat ja auch mit Etappen zu tun. Es gibt die Etappe X/Y, wo man sagt ‚Oh mein Gott, ich kann meine Fotos jetzt nicht mehr sehen, wo ich noch Overall und Schulterpolster getragen hab‘, und dann wiederholen sich ja Dinge, wo man sagt ‚Warum habe ich das eigentlich in den Müll geworfen? Das wäre so genial jetzt zu tragen.‘ Ich würde bei mir eher sagen, ich habe Sachen getragen, die vielleicht figürlich für mich nicht passend waren, wo ich jetzt immer noch sage ‚Oh mein Gott, das musste nicht sein‘, aber wenn man mal seinen eigenen Look nimmt und die Schulterpolster, die man irgendwann einmal getragen hat, das wiederholt sich alle ein bisschen“, so ihre Erklärung.

No-Gos gibt es für die 49-Jährige aber trotzdem, eines betrifft vor allem männliche Zeitgenossen: „Was gar nicht geht ist, wenn sie zu stark pafümiert sind. Ich habe oft Schwindelanfälle, wenn ich um 6:00 Uhr morgens fliegen muss, weil da zu viele Männer-Parfüms sind – nicht bei den Frauen. Manche Männer scheinen sich so ins Parfüm zu legen, das ist absolut unsexy“, wettert sie.

Den Sommer wird Kirchberger hauptsächlich arbeitend in Berlin verbringen, wie sie verrät: „Ich drehe im August in Berlin. Und darüber hinaus habe ich auch vor, den Sommer richtig zu genießen. Der Sommer ist toll! Berlin und Sommer ist genial. Ich liebe Berlin im Sommer. Ich lebe auf Mallorca. Ich werde auch Mallorca genießen und versuchen, Privates und Berufliches unter einen Hut zu kriegen.“

Sonja Kirchberger (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.