Neuer Superstar gesucht:
Interaktive Casting-Show „Rising Star“ startet heute

Anastacia (Foto: HauptBruch GbR)

Heute Abend startet das neue interaktive Talentshow-Format „Rising Star“ mit prominenter Jury bei RTL. Die Show bezieht den Zuschauer von Anfang an mit ein und macht ihn zum Juror, der in Echtzeit interaktiv mit einer App entscheidet, direkt sichtbar für den Künstler und das Publikum.

Neben den Zuschauern gibt es mit Anastacia, Sasha, Joy Denalane und Gentleman noch eine prominente Fachjury. Moderator der Show ist der bisher noch nicht ganz so bekannte Rainer Maria Jilg.

Bei diesem Casting-Format steht eine 20 Meter breite und 7,5 Meter hohe LED Wand im Mittelunkt, die das Talent vom Publikum und der Promi-Jury im Studio trennt. Auf ihr erscheinen die Profilfotos der Fernsehzuschauer oder Juroren, die für den Sänger abstimmen. Nur wenn die Talente genügend Stimmen der Zuschauer erhalten hebt sich die Wand und das Talent ist eine Runde weiter.

Der Zuschauer entscheidet genauso wie die Fachjury live, wer in die nächste Runde kommt, wer aussteigen muss und wer am Ende der „Rising Star“ wird. Doch die Zuschauer beeinflussen das Geschehen mehr als die Fachjury.

Die Show besteht aus 10 Folgen, die jeweils donnerstags und samstags zur Primetime um 20:15 Uhr gesendet werden. In den ersten fünf Folgen treten jeweils 8-11 Gesangsacts pro Show an. Sie haben die Chance, durch die Performance eines ganzen Songs die Zuschauer und die Jury zu überzeugen.

Insgesamt werden 47 Kandidaten antreten und um die Gunst der Zuschauer buhlen. Dem Sieger winkt am Ende ein einjähriges Musikstipendium und ein Plattenvertrag.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.