Matt Damon:
Bourne-Comeback rückt in greifbare Nähe

Matt Damon

Drei Mal war Matt Damon in der Vergangenheit in die Rolle des Geheimagenten Jason Bourne geschlüpft – das letzte Mal 2007 in „Das Bourne Ultimatum“. Nun scheint es so, als stehe ein Comeback des Schauspielers in seiner Paraderolle bevor.

Wie „deadline.com“ berichtet, hat sich „Universal Pictures“ dazu entschlossen, Damon als Jason Bourne zu reaktivieren und auch Regisseur Paul Greengrass wieder mit ins Boot zu holen.

Mit der Rückkehr von Greengrass wäre eine der Hauptforderungen von Damon erfüllt. Der hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, gerne wieder die Rolle des Jason Bourne übernehmen zu wollen, aber nur, wenn Greengrass Regie führen würde.

Dem Bericht zufolge würden bereits Verhandlungen geführt und auch ein Start-Termin soll mit dem 16. Juli 2016 bereits feststehen.

Unklar ist hingegen, wie es mit Jeremy Renner weitergehen wird. Renner hatte 2012 in „Das Bourne Vermächtnis“ als Agent Aaron Cross quasi Damons Nachfolge angetreten. Auch für diesen Film war eine Fortsetzung geplant. Es wird davon ausgegangen, dass diese jetzt nach hinten verschoben wird.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.