Victoria Beckham:
Kämpft für die UNO gegen Aids

Victoria Beckham

Victoria Beckham reiht sich in die Riege der Prominenten ein, die sich für die Vereinten Nationen engagieren. Gestern wurde das Ex-Spice Girl als UN-Sondergesandte im Kampf gegen Aids vorgestellt.

Eine Reise nach Südafrika, bei der sie unter anderem auch mit HIV-infizierten Müttern zusammen kam, sei der Auslöser gewesen, den Posten zu übernehmen.

„Aus irgend einem Grund hören die Leute zu, wenn ich rede, also werde ich für die unglaublichen Frauen sprechen, die mit HIV leben und sich gleichzeitig um ihre Kinder kümmern“, so die 40-Jährige am Rande einer UN-Generaldebatte in New York.

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit für die UN soll auf der Verbreitung von Maßnahmen liegen, die verhindern, dass HIV von Müttern auf ihre Kinder übertragen wird.

Beckham, die mit ihrem Ehemann David Beckham selbst vier Kinder hat, setzt sich schon seit längerem für Mütter mit der Immunschwäche-Krankheit ein. Vor einigen Wochen sammelte sie mit dem Verkauf persönlicher Kleidungsstücke eine große Summe für die Hilfs-Organisation „mothers2mothers“.


Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.