Amanda Bynes:
Schimpftirade per Twitter

Amanda Bynes

Nachdem sie gezwungenermaßen in den letzten Monaten ein wenig von der Bildfläche verschwunden war (sie musste sich wegen einer bipolaren Störung und Schizophrenie behandeln lassen), sorgt Amanda Bynes nun wieder fast täglich für Schlagzeilen.

Einmal wird sie völlig zugedröhnt von der Polizei hinterm Steuer erwischt, dann heißt es, sie wäre wegen ihres Drogenkonsums von ihrer Modeschule geflogen und zuletzt ging das Gerücht, sie habe sich mit einem 19-Jährigen verlobt.

Gestern meldete sich Bynes per Twitter nun selbst zu Wort und setzte zu einer Schimpftirade gegen die Presse an. „Glaubt nicht was die Klatschblätter über mich sagen. Die hassen mich aus irgendeinem Grund und beleidigen mich jeden Tag.“

Ganz nebenbei gab sie dann auch noch bekannt, dass sie nicht nur die Uni, sonder auch das Studienfach wechseln werde. Sie erklärte: „Ich wechsle von der FIDM zu Universität von New York oder Columbia, um Psychologie zu studieren.“

Sie sei deshalb in Zukunft öfter in New York anzutreffen. Allerdings warnte sie zu aufdringliche Fans gleich: „Ich hasse Stalker.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.