Scorpions-Star Klaus Meine:
Sind die wilden Zeiten vorbei?

Seit mehr als 40 Jahren ist Scorpions-Frontmann Klaus Meine erfolgreich im Musikgeschäft unterwegs. Seiner Kreativität tat diese lange Zeit keinen Abbruch.

Gegenüber TIKonline.de erklärt der Scorpions-Frontmann, dass die vielen verschiedenen Eindrücke, die man auf Tour sammelt, die beste Quelle für Inspiration seien. Mit ein bisschen Glück würden diese Bilder im Kopf eine kreative Phase auslösen, während der richtig schöne Sachen entstehen.

Er sagt aber auch: „Man muss die Geduld haben, dass das passiert, darauf gib es keine Garantie. Es kann auch genauso gut sein, dass das weiße Blatt Papier sehr lange Zeit auch ein leeres Blatt Papier bleibt.“ Als erfahrener Musiker wisse er aber, dass man sich nicht unter Druck setzen sollte. Dann würden sich die Geschichten fast von allein schreiben.

Ein Erfolgsgeheimnis hat Meine nicht. Er meint: „Es gibt kein Erfolgsgeheimnis. Ich glaube, dass man einfach nie die Leidenschaft verlieren sollte für das, was man macht.“

Was den vielbeschworenen Rock’n’Roll-Lifestyle betrifft, gesteht der Sänger: „Die wilden Zeiten sind schon etwas her. Sex, Drugs & Rock’n’Roll? Sex und Rock’n’Roll auf jeden Fall, Drugs muss nicht sein. Die beste Droge ist die Musik.“

Meine verrät auch, wie man sein Herz erobern könne: „Einfach mit einem Lächeln. Ist ganz einfach“.

Klaus Meine von den Sorpions (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.