Florian David Fitz:
Beichtet Ladendiebstahl bei Lanz

Florian David Fitz (Foto: HauptBruch GbR)

Florian David Fitz hätte offenbar auch problemlos eine Karriere als Gesetzloser einschlagen können. Zu Gast bei Markus Lanz gestand der Schauspieler gestern Abend, dass er schon mit elf Jahren seiner kriminellen Energie freien Lauf ließ.

Damals habe er Spielzeug geklaut, so Fitz. „Ich habe das ehrlich gesagt richtig professionell gemacht. Professionell in dem Sinne, dass man nicht sagt ‚Boa, ich klaue jetzt was‘, sondern man hat schon was gekauft und tut es einfach in die Tüte rein und geht ganz normal raus“, erinnert sich der „Doctor’s Diary“-Star.

Von Erfolg gekrönt war sein Diebstahl jedoch nicht. Er wurde erwischt und auf die Polizeiwache gebracht, wo ihn seine Eltern drei Stunden schmoren ließen. Zum Glück, wie er heute sagt, denn dies hätte seinem Werdegang als Gangster ein schnelles Ende bereitet.

Nur einmal während seines Studiums in den USA habe er einen leichten Rückfall erlitten. So habe er einfach die Etiketten von billigen und teuren Waren vertauscht. „Es war in Amerika und die Amerikaner konnten Parmesan nicht von dem Billigkäse unterscheiden und das habe ich ausgenutzt“, so gesteht Fitz in schonungsloser Offenheit.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.