Ashton Kutcher:
Charlie Sheen erzählt nur „Blablabla“

Ashton Kutcher

Am 30. Oktober startet in den USA die finale Staffel von „Two an a Half Men“. Dies ist auch Charlei Sheen nicht entgangen.

Der einstige Star der Show, der sich durch sein Verhalten mehr oder weniger selbst aus der Serie geworfen hat, wird seit Wochen nicht müde zu betonen, dass er für einen letzten Auftritt in der Show durchaus bereit stehen würde.

Für Ashton Kutcher, Sheens Nachfolger in der Erfolgs-Sitcom, ist das allerdings alle nur Getöse. Zu Gast in der Talk-Show von Conan O’Brian erklärte Kutcher: „Ich habe irgendwie aufgehört zuzuhören, was Chalie Sheen zu sagen hat. Für mich ist er wie die Eltern bei Charlie Brown. Das geht immer nur ‚Blablabla‘.“

Es sei ihm im Grunde völlig egal, ob Sheen noch einmal in der Show auftrete, so Kutcher. Er sei Sheen sogar dankbar. Ohne dessen Eskapaden und den darauf folgenden Rauswurf wäre er nie an diesen großartigen Job geraten. „Ich gehe einfach zur Arbeit und sammele meine Schecks ein“, so Kutcher.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.