Charlie Sheens Ex:
Falschen Medikamente statt Überdosis?

Charlie Sheen & Pornostar Brett Rossi

Am Montag machte die Nachricht die Runde, Charlie Sheens Ex-Verlobte Scottine Ross sei mit einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ein Informant aus dem Umfeld der ehemaligen Porno-Darstellerin behauptet nun jedoch, dass diese Darstellung nicht den Tatsachen entspricht.

Gegenüber „Us Weekly“ erklärt der Insider, Scottine hätte lediglich ein neu verschriebenes Medikament nicht vertragen.

„Die Gerüchte, dass sie ihr den Magen wegen einer Überdosis auspumpen mussten, sind komplett falsch. Scottine hat immer einen gesunden, nüchternen Lebensstil gepflegt und in der Vergangenheit nie etwas mit Drogenmissbrauch zu tun gehabt“, erklärt er.

Charlie Sheen, der Ross erst vor wenigen Wochen abserviert und die geplante Hochzeit abgeblasen hatte, ist nach Aussage seines Sprechers aber trotzdem in engem Kontakt zu seiner Ex. „Charlie und Scotty haben Kontakt und Charlie hat immer noch jede Menge Zuneigung für Scotty übrig und wünscht ihr weiterhin nur das Beste“, so der Sprecher.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.