„Big Bang Theory“:
Howards Mutter für immer verstummt – Carol Ann Susi verstorben

Simon Helberg

Carol Ann Susi war in der Hit-Serie „The Big Bang Theory“ zwar nie zu sehen, dafür aber umso besser zu hören. Als die Mutter von Howard Wolowitz – gespielt von Simon Helberg – gehörte sie dank ihrer witzigen Sprüche aus dem Off zu den beliebtesten Charakteren der Serie.

Wie die „L.A. Times“ jetzt meldet, ist die Schauspielerin , die auch in anderen Serien wie „Seinfeld“ oder „Grey’s Anatomy“ mitwirkte, am Dienstag im Alter von 62 Jahren gestorben. Dem Bericht zufolge litt sie an einer aggressiven Form von Krebs und erlag der Krankheit nach kurzem Kampf.

„Sie hatte nicht nur Talent, Carol Ann war auch für alle ein immer währender Quell der Freude und Freundlichkeit“, erklärte die Produktionsfirma Warner Bros.

Auch die anderen Darsteller zeigten sich tief bewegt. So schrieb Raj-Darsteller Kunal Nayyar auf Twitter: „Mein Herz ist gerochen. Ich werde dein Lächeln vermissen. Dein Geist wird immer mit uns sein.“

Auch Mayim Bialik, die in der Serie die Rolle der Amy spielt, brachte ihre Trauer zum Ausdruck: „Ja, Carol Ann Susi ist gestorben. Die geliebte Stimme von Mrs. Wolowitz und unsere gute Freundin und Kollegin. Ein harter Tag …“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.