Liliana Nova:
Zieht wegen Kreditkarten-Affäre vor Gericht

Liliana Matthäus (Foto: HauptBruch GbR)

Liliana Nova ist scheinbar etwas nachtragend. Aber wer wäre das nicht, wenn einen ein einst geliebter Mensch hinter Gitter bringt, und man selbst davon überzeugt ist, nichts unrechtes getan zu haben.

So ist es auch der Matthäus-Ex im vergangenen April ergangen. Ihr Ex-Freund Michael Hadjedj hatte Nova angezeigt, weil sie angeblich seine Kreditkarte ohne Genehmigung mit gut 4.000 Euro belastet haben soll.

Daraufhin wurde das Model vorübergehend festgenommen und musste gut 20 Stunden in U-Haft verbringen, wie ihr Anwalt David Jaroslowicz der „New York Daily News“ erklärte. Sie hätte zwar schlussendlich beweisen können, dass sie sehr wohl berechtigt war die Kreditkarte zu belasten, hätte durch die Berichte um die Verhaftung jedoch diverse Model-Aufträge nicht bekommen.

Deshalb zieht Nova nun ihrerseits gegen Hadjedj vor Gericht. Sie hat Klage wegen „vorsätzlicher und böswilliger Intrige“ beim Manhattan Supreme Court eingereicht und fordert Schadenersatz in ungenannter Höhe.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBRuch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.