Keanu Reeves:
Glaubt natürlich an Außerirdische

In seinem neuen Film „Der Tag, an dem die Erde still stand“ spielt Hollywood-Schauspieler Keanu Reeves einen Außerirdischen, der die Bewohner der Erde vor einer bevorstehenden Katastrophe warnen soll.

Und wenn man nun ein Alien spielt, glaubt man dann automatisch auch an Außerirdische? Keanu Reeves jedenfalls ist sich sicher, dass es auch außerhalb unseres Planeten Leben gibt. „Ja, natürlich gibt es Leben im All. Der Kosmos ist viel zu groß, als das es da nichts mehr gäbe“, verriet er in einem Interview mit der „Bild-Zeitung“.

Nicht zuletzt deshalb hat er sich für die Rolle des Klaatu entschieden: „Ein Außerirdischer, der auf die Erde kommt und eine bestimmte Wahrnehmung der Menschheit hat, ist doch einfach eine tolle Story“, so Reeves. „Die Idee, dass der Planet in einer Krise steckt, die Menschheit nicht mehr weiter weiß und dass das alles miteinander verknüpft ist, fand ich sehr spannend.“

„Der Tag, an dem die Erde still stand“ kommt heute in unsere Kinos.

[AMAZONPRODUCT=B001G5HB2I]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR / JR

von TIKonline.de

Comments

  1. da hat er wohl recht. es ist eher wahrscheinlich dass es da draussen nochleben gibt als andersrum.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.