Simone Thomalla:
Bezieht Stellung zu „Tatort“-Kritik

Simone Thomalla (Foto: HauptBruch GbR)

Nachdem Til Schweiger gestern ordentlich gegen die Kritiker des letzten Leipziger „Tatort“ abgeledert hat, meldet sich nun auch Simone Thomalla zu Wort.

Neben der verwirrenden Story war es vor allem ihre schauspielerische Leistung, die von vielen kritisiert wurde. Gegenüber der „Bild-Zeitung“ erklärte sie nun, sie sei nicht der Leipziger „Tatort“.

Sie dankte Schweiger für seine Unterstützung und könne sich seinen Worten nur anschließen. „Im Fernsehen ist die Redaktion der kreative Kopf und die letzte Instanz für die Abnahme eines Drehbuchs und des fertigen Films“, so Thomalla.

Trotz allem wolle sie sich aber bei den 9,4 Millionen Zuschauern bedanken, die den „Tatort: Blutschuld“ eingeschaltet und so zu einem Quoten-Erfolg gemacht hätten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.