Bobbi Kristina Brown:
Ex-Freund glaubt an Selbstmordversuch

Whitney Houston und Tochter Bobbi Kristina Brown

Hat Bobbi Kristina Brown doch versucht sich das Leben zu nehmen? Diese Einschätzung vertritt jedenfalls ihr Ex-Freund Zach Jafarzadeh gegenüber der „Daily Mail“.

Er glaubt, die 21-Jährige habe eine Überdosis des starken Beruhigungsmittels Xanax genommen und sich dann in Anspielung auf ihre Mutter Whitney Houston in die Wanne gelegt.

Auslöser für den mutmaßlichen Selbstmordversuch seien laut des 24-Jährigen ein Streit mit ihrem aktuellen Lebensgefährten Nick Gordon und der kurzbevorstehende Todestag ihrer Mutter gewesen.

In den Tagen vor den Unglück sei sie „sehr deprimiert und bedrückt“ gewesen, erklärt Jafarzadeh weiter.

Dass Gordon etwas mit der Sache zu tun haben könnte, wie zuletzt in den Klatschspalten vermutet wurde, glaubt Jafarzadeh aber nicht.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.