Tom Hanks:
Kein Fan von Rapper-Sohn Chester?

Tom Hanks

Tom Hanks ist stolz auf seine Kinder. Auch auf seinen Sohn Chester, der gerade als Rapper Chet Haze versucht sich eine Karriere aufzubauen.

Der Hollywood-Star muss jedoch zugeben, dass er bei allem Stolz nicht gerade ein Fan der Texte seines Sprosses ist. „Ich kann ehrlich nicht behaupten, dass mir die Sprache besonders gut gefällt, aber das geht mir nicht nur bei ihm so, sondern auch bei einer Menge anderer Leute“, so Hanks gegenüber den „New York Daily News“.

Doch trotz der teils recht derben Wortwahl in den Texten seines Sohnes, sei er beeindruckt von dessen Zielstrebigkeit. „Viele Leute sitzen nur da und warten darauf, dass das Telefon klingelt und sie jemand einlädt etwas mit ihnen zu machen. Mein Kind macht einfach, und das schon seit sechs Jahren“, so der stolze Papa.

Diese Eigenschaft hätten aber auch seine Anderen Kinder, erklärt Hanks weiter. Seine Tochter Elizabeth und sein Sohn Colin aus seiner ersten Ehe mit Samantha Lewes hätten ihn nie um Rat gefragt und seien erfolgreich.

Er könnte ihnen auch gar nicht helfen, beteuert er. „Ich habe kein geheimes Wissen, dass ihnen weiterhelfen könnte“, sagt er.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich