Jeremy Renner:
Sorgerechtsstreit mit Noch-Ehefrau beigelegt

Jeremy Renner (Foto: HauptBruch GbR)

In den letzten Wochen machte Jeremy Renner weniger durch seine schauspielerische Leistung von sich reden, als viel mehr mit einem recht bizarr anmutenden Ehe- und Sorgerechtsstreit. Seine Ehefrau Sonni Pacheco hatte im letzten Dezember nach nur zehn Monaten Ehe die Scheidung eingereicht.

Soweit nichts besonderes, der öffentlich ausgetragene Kampf um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter hatte es allerdings in sich. Freunde des Schauspielers behaupteten vor Gericht, Pacheco hätte Renner nur geheiratet, um eine Green Card zu bekommen. Zudem hätte sie versucht, ihn mit Nacktbildern zu erpressen.

Nun haben die Streithähne ihre Differenzen in einem Schlichtungsverfahren offenbar beigelegt. Laut „TMZ.com“ einigte man sich darauf, das Sorgerecht für die zweijährige Ava zu teilen. Zudem zahlt Renner 13.000 Doller Unterhalt im Monat an Pacheco.

Geschieden sind die beiden allerdings noch nicht …

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.