Pink:
Schmettert Kilo-Kritik einfach ab

Pink

Pink kennt man eigentlich nur als super sportliche Frau mit extrem durchtrainiertem Körper. Als sie nun allerdings am Wochenende bei einer Charity-Veranstaltung in Los Angeles erschien, staunten viele nicht schlecht, als sich unter der schwarzen Abendrobe deutliche Speckröllchen zeigten.

Die gehässigen Kommentare im Netzt ließen natürlich nicht lange auf sich warten, doch die Sängerin reagierte souverän, machte sich auf Twitter über die Kritiker lustig und machte klar, dass es an diesem Abend eigentlich um den Kampf gegen Krebs gegangen sei.

„Eure Kommentare zu meinem Gewicht, zeigen mir, dass sich einige Menschen um mich sorgen“, schrieb sie.

Sie sei zu der Krebs-Charity gekommen, um ihre verstorbene Freundin Dr. Maggie DiNome zu ehren, die sich unermüdlich dem Kampf gegen die Krankheit gewidmet hatte. Ihr Kleid wirke auf den Bilder wirklich nicht so schön wie in ihrer Küche, was sie aber nicht weiter gestört habe.

„Ich muss gestehen, dass ich mich wirklich hübsch gefühlt habe. Deshalb, ihr guten und besorgten Menschen: Macht euch keine Gedanken um meine Figur. Ich mache mir auch keine um eure.“

Sie fügte weiterhin an, dass sie sich gesund und glücklich fühle und unterschrieb das Ganze mit „In Liebe, euer Käsekuchen!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich