Harald Glööckler:
Akt-Malerei ist schwierig

Harald Glööckler (Foto: HauptBruch GbR)

Harald Glööckler betätigt sich seit geraumer Zeit auch als Maler und präsentierte seine Gemälde kürzlich erstmals der Öffentlichkeit. Akte waren allerdings nicht darunter.

TIKonline.de erklärte er, dass Akt-Malerei derzeit nicht auf seiner To-Do-Liste stehe. „Das ist im Moment gar nicht so mein Ding. Aber das kann auch mal kommen. Das habe ich mal so als Zeichnungen gemacht, just for fun, und habe die verschenkt. Da haben sich die Herrschaften sehr gefreut drüber“, so Glööckler.

Eine der Schwierigkeiten, die er mit Akten hat, sei die Tatsache, dass er einen eher abstrakten Stil pflege, so Glööckler. Der Modemacher erklärt:

„Ich versuche ja nicht jemanden eins zu eins zu malen wie er aussieht, da kann man ein Foto machen. Ich versuche das ein bisschen abstrakt zu machen und die Schwierigkeit ist, das Bild so zu machen, dass es der Wahrheit entspricht und dann aber auch wieder so zu gestalten, dass das Gegenüber nicht beleidigt ist.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.