Sophia Thomalla:
Schimpft gegen „Tatort“-Aus von Mutter Simone

Simone Thomalla und Sophia Thomalla (Foto: HauptBruch GbR)

Am vergangenen Sonntag hatte das „Tatort“-Duo Saalfeld/Keppler alias Simone Thomalla und Martin Wuttke seinen letzten Einsatz. Mit 10,06 Millionen Zuschauern erreichte der Leipziger „Tatort“ für seine Verhältnisse eine überragende Quote, was nun Thomalla-Tochter Sophia auf den Plan rief.

In einem Brand-Brief, den „stern.de“ veröffentlichte, prangert sie den Rauswurf ihrer Mutter an und wirft den Verantwortlichen beim MDR „Jugendwahn“ vor. Es sei ihr völlig unverständlich, wieso man bei dem Sender eine Neuausrichtung der Serie anstrebe, wo doch die Quote mehr als gestimmt und das Ermittler-Duo jede Menge Fans gehabt hätte.

„Dann gibt es ja nur eine Erklärung für diese Entscheidung: Der Jugendwahn hat also auch die Bastion ‚Tatort‘ erreicht“, schreibt sie.

Sie beendet ihren Brief mit den Worten: „Ich sage es mal gerade raus: Was für eine Scheiße! Denn auch wir, die sogenannte ‚junge Zielgruppe‘, wollen gar keine Verjüngung. Wir wollen glauben können und gut unterhalten werden. Authentisch ist uns wichtig – egal wie alt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Comments

  1. Griebe extrem says:

    Ich kann diese dummdreiste Tussi nicht ertragen…

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.