Miley Cyrus:
Jam-Sessions für den guten Zweck

Miley Cyrus

Miley Cyrus macht ausnahmsweise einmal nicht mit Nackt-Selfies von sich reden. Die 22-Jährige zeigt sich im Gegenteil von ihrer verantwortungsbewussten Seite.

Wie sie auf ihrer Facebook-Seite bekannt gibt, hat sie jüngst eine Stiftung mit dem Namen „Happy Hippie Foundation“ ins Leben gerufen. „Die Happy Hippie Foundation hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Ungerechtigkeiten Paroli zu bieten, denen sich obdachlose Jugendliche, LGBT-Jugendliche und andere wehrlose Bevölkerungsgruppen gegenüber sehen“, so Miley.

Erste Aktion der Stiftung: Miley veröffentlich auf ihrer Facebook-Seite exklusive Videos von Jam-Sessions mit anderen bekannten Musikern wie zum Beispiel Joan Jett oder Ariana Grande. In diesen Videos werden Spenden-Buttons eingeblendet, über die für den guten Zweck gesammelt werden soll.

Kollegin Joan Jett hat Miley mit ihrer Stiftung schon überzeugt. Die Musikerin erklärte gegenüber dem „Billboard“-Magazin: „Das was Miley macht finde ich wundervoll und wichtig – Menschen dabei zu helfen, ihr wahres Ich zu finden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.