Bülent Ceylan:
Beichtet seine Umweltsünden

Bülent Ceylan (Foto: HauptBruch GbR)

Der Schutz der Umwelt ist ein Thema, das alle angehen sollte. Auch Comedian Bülent Ceylan ist sich dessen bewusst, gibt aber ehrlich zu, dass er durchaus mehr für die Umwelt tun könnte.

Gegenüber TIKonline.de erklärte er: „Manchmal sagt man sich, muss das jetzt sein, dass ich so esse oder wieder Plastik nehme oder nicht Plastik oder eine Flasche aus Glas oder nicht Glas? Da überlegt man manchmal nicht so, aber man muss sich das immer wieder bewusst machen.“

Hundertprozentig umweltbewusst sei wahrscheinlich keiner, schon alleine deshalb nicht, weil man dann doch mit dem Auto fahre oder statt den Zug zu nehmen in ein Flugzeug steigt. Er selbst sei in dieser Beziehung oft selbst zu bequem. „Ich bin da ehrlich, aber was soll ich machen, es ist halt so passiert, aber man muss sich trotzdem immer bewusst machen, dass man sich immer wieder arrangiert und da nie locker lässt, weil man muss immer was tun für die Umwelt. Man sieht ja was passiert in der Welt“, so der Komiker.

Ein recht einfacher Weg effektiv etwas für den Umweltschutz zu tun sei beim Einkaufen auf Plastiktüten zu verzichten, so Ceylan weiter. „Das fängt ja schon beim Einkaufen an. Man könnte da eigentlich eine Tasche mitnehmen. Was macht der Türke? Tüte! Da denke ich dann auch immer, dann hast du die ganzen Tüten zu Hause und die kannst du eh nicht als Mülleimertüten benutzen, weil die passen da nicht so richtig rein, und dann denkt man, warum machst du das?“

Er selbst habe sich jetzt solche Taschen besorgt, auch wenn die manchmal etwas komisch aussehen würden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.