Bobbi Kristina Brown:
Wie schwer hat Nick Gordon sie misshandelt?

Bobbi Kristina Brown und Nick Gordon

Bobbi Kristina Brown liegt seit dem 31. Januar 2015 im Koma. Die Chancen, dass sie irgendwann wieder aufwacht, schwinden von Tag zu Tag. Zuletzt wurde sie in ein Hospiz verlegt, um in Würde sterben zu können.

Doch auch schon vor ihrem Unfall ging es der 22-Jährigen angeblich nicht gut. Schuld daran soll ihr Freund Nick Gordon gewesen sein, wie ein Bekannter von Bobbi Kristina nun gegenüber „E! News“ jetzt behauptet.

Laut seiner Schilderung hätte sich die Tochter von Whitney Houston ihm anvertraut und gestanden, dass Gordon sie misshandele. So habe sie sich immer per FaceTime an ihm gewendet, wenn es wieder zu Übergriffen gekommen sei.

„Schon bald nachdem wir uns trafen, begann sie mir von all den Malen zu erzählen, die er sie körperlich missbraucht hatte und es eskalierte immer wieder. Es wurde immer schlimmer und schlimmer“, so der Informant.

Auch Browns Anwältin Bedelia Hargrove erhebt schwere Vorwürfe gegen Gordon. In einem Statement erklärte sie, sie habe Klage gegen den 25-Jährigen eingereicht, weil er Bobbi Kristina angeblich mehrere Zähne ausgeschlagen haben soll. „Wir beten dafür, dass wir Gerechtigkeit für sie schaffen können und dass das schnell passiert.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.