Brad Pitt:
Angelina vs. Jennifer? Alles Blödsinn!

Brad Pitt hat ein Interview mit dem amerikanischen „W Magazine“ genutzt, um ein für allemal klar zu stellen, dass Angelina Jolie nicht der Grund für das Ehe-Aus mit Jennifer Aniston gewesen ist.

„Was die Leute nicht verstehen wollen ist, das wir an ‚Mr. und Mrs. Smith’ ein Jahr lang gedreht haben. Wir haben auch noch gedreht, als Jen und ich schon getrennt waren. Und auch das bedeutet nicht, dass es da eine Affäre gab. Die gab es nicht!“, so Pitt.

Dass Jennifer Aniston vor einigen Wochen in einem Interview mit der „Vogue“ recht deutlich zum Ausdruck gebracht hatte, dass sie es „sehr uncool“ findet, wie ihr Angelina Jolie den Mann ausgespannt hat, nimmt Pitt hingegen gelassen:

„Hör zu, Mann, Jen ist echt eine Süße. Ich denke, sie wurde da rein gezogen und schon gab es die zweite Runde von diesem Angie-vs.-Jen-Ding. Das ist so konstruiert!“

Am 19. Januar wird Brad Pitt übrigens wieder in Berlin erwartet. Und dieses Mal werden ihn die Fans wohl auch zu sehen bekommen, denn er kommt, um seinen neuen Film „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ vorzustellen.

[AMAZONPRODUCT=B00008WVIO]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR / JR

von TIKonline.de

Comments

  1. Franziska says:

    Doch doch sie war bestimmt der Grund. Wie sollte es denn auch immer anders sein bei den Schauspielern.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.