Brad Pitt :
Über das Altern und warum er so schlecht Deutsch spricht


In seinem neuen Film „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ spielt Brad Pitt einen Mann, der umgekehrt altert, also als Greis geboren wird und als Baby stirbt. Grund genug, den 45jährigen bei der Premiere, die er mit seiner Lebensgefährtin Angelina Jolie in Berlin besuchte, nach seinen Gedanken zum Alter zu befragen.

Angst hat Pitt vor dem älter werden nicht. Er weiß, dass nichts für ewig besteht und so versucht er lieber, den natürlichen Prozess zu genießen. Auf jeden Fall fand er es sehr interessant, sich im Film als alten Mann zu sehen: „Ich hoffe, ich werde auch mal so alt“, witzelte der Schauspieler.

Um sein gutes Aussehen zu behalten, reißt er sich nach eigenen Angaben aber kein Bein aus: „Ich mache da nicht viel. Eigentlich müsste ich viel mehr machen.“

Auch um seine Deutschkenntnisse ist es trotz des dreimonatigen Aufenthalts in Berlin nicht wirklich gut bestellt. Dafür hat Pitt aber eine ganz einfache Erklärung: „Mein Deutsch ist nicht besonders gut, weil wir so viele Freunde haben, die besser englisch sprechen. Sogar besser als ich.“


[AMAZONPRODUCT=B001KZBKD0]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.