Lily Allen:
Kinder sollten Drogen ausprobieren


Lily Allen, die ja bekanntlich selbst kein Kind von Traurigkeit ist was Drogen angeht, gibt Eltern diesbezüglich jetzt „gute“ Ratschläge.

So kann es ihrer Meinung nach gar nicht so sehr schaden, wenn die Kids mal mit Betäubungsmitteln experimentieren. In einem Interview mit dem niederländischen „Revu“-Magazin rät sie laut „News Of The World“ den Mamas und Papas dieser Welt folgendes: „Drogen machen komische Sachen mit deinem Gehirn. Manche Menschen reagieren gut darauf, andere wiederum nicht. Versucht es und entscheidet, was ihr denkt.“

Doch sie macht Abstriche: „Kokain oder solche Drogen tun mir nicht gut. Sie machen mich wütend auf alles. Und von Crack oder Heroin lasse ich lieber komplett die Finger.“

Lily Allen hat sich bei der Aussage offenbar gar nichts gedacht. Auf ihre Vorbildfunktion angesprochen, flüchtet sich die britische Sängerin dann auch in eine Ausrede: „Mütter und Schwestern sollten doch Vorbilder sein, nicht Popstars oder Schauspielerinnen.“

[AMAZONPRODUCT=B001O1K6UI]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Simon Emmet

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.