U2:
Bekamen eine eigene Straße


Was für eine Ehre für U2. Die irische Band um Frontmann Bono bekam gestern tatsächlich eine eigene Straße. Und das in New York, direkt am Broadway.

Der Bürgermeister des Big Apple vermachte den vier Mannen laut „Daily Star“ einen Teil der 53. Straße und benannte ihn kurzerhand den „U2 Way“ um – pünktlich zur Veröffentlichung des zwölften Albums der Iren, „No Line On The Horizon“.

Die Ehre währte zwar nur diesen einen Tag, doch auch der Rest der Woche ist voll gepackt mit wichtigen Ereignissen für Bono und Co.

Denn zum ersten Mal überhaupt tritt eine Band gleich eine ganze Woche lang in der David Letterman-Show auf. Noch bis Freitag sorgen U2 dort für musikalische Unterhaltung.

[AMAZONPRODUCT=B001O5W6CK]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Anton Corbijn/ Universal Music

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.