Amy Winehouse reist aus der Karibik ab:
Und hinterlässt ein Trümmerfeld


Anfang der Woche trat Amy Winehouse schweren Herzens die Rückreise von der Karibikinsel St. Lucia ins heimische London an. In dem Inselparadies wird man der Sängerin aber keine Träne nachweinen.

Die Einheimischen konnten mit Amys merkwürdigem Verhalten nie etwas anfangen und nun tauchen auch noch Berichte auf, die die 25jährige in keinem guten Licht dastehen lassen.

Laut „Daily Star“ hinterließ Amy das Hotelzimmer im „Cotton Bay Complex“, in dem sie die letzten acht Monate verbracht hat, wie ein Schlachtfeld. Das Zimmer bedarf angeblich einer Komplettrenovierung.

„Da waren Brandlöcher in den Sofas, kaputte Betten, gesprungene Spiegel, zerstörte Kronleuchter und sämtliche Abflüsse waren verstopft“, verriet eine Quelle dem Blatt. Knapp 40.000 Dollar soll der Schaden betragen. Amy kann sich also auf eine gepfefferte Rechnung gefasst machen.


[AMAZONPRODUCT=1740595750]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von TIKonline.de

Comments

  1. Haha das is Rock’n’Roll!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.