Brad Pitt:
Wird für Guy Ritchie zum Bösewicht

Brad Pitt schlüpft für Guy Ritchie kurzfristig in die Rolle des bösen James Moriarty, den genialen Gegenspieler von Sherlock Holmes.

Die Szenen waren eigentlich nicht vorgesehen, allerdings wollten die Produzenten, dass man aus der Figur des Moriarty mehr macht. Kurzerhand rief Ritchie bei Pitt durch und fragte, ob er für 10 Tage in London den Bösewicht geben könnte. Die beiden kennen sich durch die Arbeit an „Snatch“ sehr gut.

Laut „Daily Mirror“ war Pitt von der Idee ganz angetan. „Er hat ja schon früher mit Guy gearbeitet und sagte, wenn er es einrichten kann, würde er alles tun, um ihm zu helfen“, so eine Quelle gegenüber dem Blatt.

Nun soll Brad schon in dieser Woche mit den Dreharbeiten beginnen. Die Drehorte sind angeblich in ganz London verteilt. Hauptsächlich soll aber das Luxus-Hotel „Cliveden House“ genutzt werden und als Moriartys Wohnung herhalten.

Durch die Nachdrehs mit Brad Pitt verschiebt sich der geplante Kinostart um einpaar Wochen auf Ende Dezember.

[AMAZONPRODUCT=B00005MOLC]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Angelina says:

    Na super,neulich habe ich noch gelesen, das Brad jetzt ruhiger werden will. Nun dreht er wieder. DA muss auch was los sein in der Familie.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.