Megan Fox:
Vom Okkulten fasziniert


Megan Fox fühlt sich offenbar zum Okkulten hingezogen. Wie sie laut „femalefirst.co.uk“ verriet, ist sie von den Ritualen der dunklen Künste fasziniert.

„Ich finde das genauso faszinierend wie Religion. Sich damit zu beschäftigen ist genauso, wie Religionsunterricht in der Schule zu nehmen“, so die 23-jährige.

Okkultismus habe aber nie Einfluss auf ihr Leben gehabt. „Ich wurde katholisch erzogen, ging zwölf Jahre auf eine katholische Schule“, erklärt sie.

Trotzdem hatte sie während ihrer frühen Jugendjahre einige Probleme. Dem „Rolling Stone“-Magazin gestand sie, dass sie sich hin und wieder selbst verletzt habe. Allerdings hätte dieses Verhalten nie bedrohliche Ausmaße angenommen. „Mädchen durchlaufen verschiedene Phasen, wenn sie heranwachsen“, so Megan.

Megan Fox über ihren Sexsymbol-Status.

Megan Fox und ihre Tattoos.

Megan Fox im Interview.

[AMAZONPRODUCT=B002OB5FJO]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Die hat echt ein Ding an der Klatsche…

  2. ne schwarze messe würd ich mit der auch gern mal feiern …

  3. Total lächerlich das Mädel. Vor allem macht sie irgendwie eine auf Angelina Jolie. Auch wenn sie das immer dementiert. Aber guckt euch doch mal ihr Auftreten und ihre Tattoos an!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.