Wilson Gonzalez:
Darum demonstrierten wir für Polanski


Die Verhaftung von Roman Polanski in Zürich hat unter Schauspielern und Künstlern eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Auch die Gebrüder Ochsenknecht reihten sich in die Protestfront ein.

Als die Jungschauspieler ihren neuen Film „Gangs“ in Zürich vorstellten, traten sie mit eilig selbst gemalten „Freiheit für Polanski“-Plakaten vor die wartenden Fotografen.

Am Rande der großen „Gangs“-Premiere am gestrigen Dienstag in Berlin fragte TIKonline.de bei Wilson Gonzalez nach, wie die Aktion denn genau gemeint war. Immerhin waren die beiden zum Zeitpunkt der Tat noch nicht einmal geboren.

Wilsons Erklärungsversuch: „Man hat 30 Jahre keinen Vorfall gehört von Roman Polanski und auf einmal kommt vom Staat, dass er verhaftet wird bei einem Filmfestival, was eigentlich für ihn dazu dient, einen Ehrenpreis zu kriegen. Und irgendwie fühlt man sich doch verarscht von den Beamten oder den Ministern.“

Dass der Haftbefehl gegen Polanski schon seit 1976 besteht und Vergewaltigung in den USA nicht verjährt, ist dem Ochsenknecht-Sprössling wohl entgangen.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Wilson Gonzalez erklärt, was es mit der Protestaktion auf sich hatte.

[AMAZONPRODUCT=B00180JFJI]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Da ist wohl was bei denen nicht angekommen? Wenn man schon seine Söhne in die Öffentlichkeit schickt sollte man doch wenigstens darauf achten was die von sich geben….So etwas ist echt DUMM. Vielleicht ist Herr Polanski ein Starregisseur, aber das was er getan ist mit keinem Wort zu entschuldigen – auch nach all den Jahren nicht, un dman sollte sich doch nicht von dem „stardom“ verblenden lassen. Ich finde es einfach nur KRASS, das Jungs die als Vorbilder für Teenies gelten wollen, so ein sensibles Thema verherrlichen.

  2. Ganz schön prollig diese Ochsenknechts. Polanski würde sich schämen!

  3. laubfroschberlin says:

    Keine Ahnung von Nichts aber n Plakat basteln? Da scheint den Jungs wohl was zu Kopf gestiegen zu sein.
    Setzt euch erst mal mit den Hintergründen auseinander, bevor ihr solchen Müll von euch gebt.

  4. da sieht man mal was der ochsenknechtbubi fürne hole nuss is

  5. Vor einigen Jahren gab es eine Meldung, dass eines der Ochsenknecht-Kinder missbraucht wurde.
    Haben die das vergessen? Polanski hat sich seiner rechtmäßigen Strafe entzogen und soll auch noch einen Ehrenpreis bekommen? Jeder der ihn verteidigt, denkt kein bisschen an das damals kleine Mädchen. Er hatte mit Sicherheit ein schöneres Lebens als sie mit diesen Erinnerungen. Polanski gehört ins Gefängnis und zwar ohne Ehrenpreis. WIDERLICH!!!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.