Nelly Furtado:
Fragt verstorbenen Großvater um Rat


Nelly Furtado verdankt ihre Musik-Karriere zu großen Stücken auch ihrem Großvater. Der gelernte Steinmetz war auf der Azoren-Insel São Miguel als Komponist und Leiter eines Blasorchesters aktiv.

Dem „ZEITmagazin“ verriet Nelly: „Sie probten jeden Abend, beherrschten jedes Instrument und gaben jedem im Dorf Unterricht.“ Auch sie gehörte zu seinen Schülern, als sie mit 12 Jahren zu Besuch auf der Insel war. Diese Erfahrung hat sie sehr geprägt.

„Wenn ich als Kind im Orchester unserer Kirche die Posaune spielte, hatte ich immer das Gefühl, dass mein Großvater bei mir war, auch nachdem er gestorben war. Noch heute frage ich ihn manchmal um Rat“, so die 30-jährige.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Nelly bebommt ein Stück Mauer.


[AMAZONPRODUCT=B000X12QDK]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. thorsten says:

    Wenigstens jagt sie keine Aliens wie Robbie Williams

  2. kann ihrn opa ja mal fragen vielleicht kann der ja kontakt zu MJ herstellen

  3. blumenfee3 says:

    Interessant, mit wem die Leute so alles Kontakt haben. Mein Opa hat sich noch nie aus dem Jenseits bei mir gemeldet. Aber vielleicht hab´ ich ihn ja auch noch nie was gefragt, seit er dahingeschieden ist.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.