Michael Jacksons Kinder:
„This Is It“ als Therapie


Anders als Michael Jacksons Brüder kamen Michaels Mutter Katherine Jackson und seine drei Kinder Prince Michael (12), Paris (11) und Blanket (7) nicht zur Premiere von „This Is It“. Für Katherine wäre es zu schmerzvoll, ihren Sohn bei den Proben zu sehen, ließ sie mitteilen.

Auch die Kinder haben den Tod ihres Vaters immer noch nicht vollständig verarbeitet. Dabei hilft ihnen nach wie vor ein Psychologe. Schon vor Wochen bestätigte Jermaine Jackson gegenüber TIKonline.de, dass die Kinder psychologisch betreut werden.

„Michaels Kinder hatten eine Chance, ihn zu sehen, nachdem er gestorben war. Und das war wichtig für die Therapeuten, um ihnen begreiflich zu machen, was geschehen ist“, so Jermaine.

Trotzdem wollen die Kinder den Film unbedingt sehen. Dies soll aber in einem privaten Rahmen geschehen. Laut „telegraph.co.uk“ verriet Michaels Schwester La Toya kürzlich, vor allem Paris wolle sich „This Is It“ ansehen. Angeblich soll die Elfjährige schon des Öfteren geäußert haben, dass sie es bedauere, ihren Vater nie live auf der Bühne erlebt zu haben.

Jermaine Jackson über sein Verhältnis zu Jackos Kindern.

Jermain Jackson bei der Pressekonferenz in Berlin.


[AMAZONPRODUCT=B002C62H06]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © image.net / Getty Images / HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. in der Familie bräuchten die Kid auch einen psychater wenn jacko noch Leben würde

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.