Jackson-Arzt:
Dr. Murray geht wieder an die Arbeit


Michael Jacksons Arzt Conrad Murray wird vermutlich schon in den nächsten Tagen wieder in seiner Klinik in Houston an die Arbeit gehen.

Der Kardiologe, der Jackson das Narkosemittel Propofol verabreicht hatte, wird laut eines seiner Anwälte seine Sprechstunde wieder aufnehmen. Es wird das erste Mal seit dem Tod des King of Pop sein, dass Murray seine Praxis öffnet.

Murray gilt nach wie vor als Hauptverantwortlicher für das Dahinscheiden des Musikers. Michaels Schwester Janet forderte letzte Woche, dass dem Arzt seine Zulassung entzogen wird. Damit ist in nächster Zukunft aber eher nicht zu rechnen.

Michael Jackson zeigt sich seinen Fans in Berlin.

Michael Jackson hatte seinen Berliner Fans 2002 Plakate mitgebracht.

Michael Jackson mit seiner Tochter Paris am Fenster des Hotel Adlon.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. eine frechheit ist das. sonst machen die sich wegen jedem pups ins hemd, aber so ein stümper darf noch weiter praktizieren. verkehrte welt…

  2. so ein Skandal! Das dieser gewissenlose „Arzt“ noch behandeln darf.

  3. Ich will auch was von dem Stoff.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.