Hugh Grant:
Hat Angst vor der goßen Null


Da kann einem selbst der Ruhm nicht weiterhelfen! Der britische Filmbeau Hugh Grant (49) fürchtet seinen runden Geburtstag im nächsten September und wacht oft mitten in der Nacht auf, in kaltem Schweiß gebadet, und muss über das Alter nachdenken. Er hat Angst, dass sein beruflicher Erfolg später nichts mehr wert sei und er als einsamer, trauriger, alter Mann enden wird.

„50 ist keine gute Zahl und wir haben doch alle manchmal, mitten in der Nacht, Angst vorm Älterwerden“, sagte der Golden Globe-Preisträger. „Ich denke dann, ich hätte eine Art Pakt mit dem Teufel geschlossen – ich kann jetzt Spaß haben und werde anschließend alles in Ordnung bringen. Aber dann kommt er zurück und sagt, ‚Die Zeit ist um und ich muss dich mit in die Hölle nehmen, da du ein einsamer, trauriger, alter Mann sein wirst‘. Ich habe wirklich Angst, dass mir das passieren könnte.“

Das sind aber sehr unschöne Träume. Ist es denn wirklich so schlimm mit dem Älterwerden? Nein, denn Hugh scheint nach dem Motto zu leben ‚Man ist so alt wie man sich fühlt‘. Trotzdem gibt es zuweilen die ein oder andere Schreckminute.

„Um ehrlich zu sein, ich fühle mich nicht so alt“, gestand Hugh Grant der britischen Zeitung „Daily Mirror“. „Ich denke immer, ich bin ziemlich jung und aufgeweckt, aber dann sehe ich Fotos von mir und denke, ‚Wer ist dieser alte Mann?‘ und ich muss leider erkennen, dass ich doch nicht so jung bin wie ich dachte. Jemand hat mich kürzlich in London fotografiert und am nächsten Tag schrieb eine Zeitung, man würde mir jedes meiner 49 Jahre ansehen und ich sähe sehr müde und untersetzt aus.“


Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch

von TIKonline.de

Comments

  1. Der Mann hat seine besten Jahre doch längst hinter sich. Und gute Filme hat er auch noch nie gemacht.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.