Sido:
Grimme-Preis-verdächtig


Verkehrte Welt in Deutschland. Erst wird aus Gangsta-Rapper Bushido ein gefeierter Bestseller-Autor und nun wird dessen Intimfeind Sido zum Anwärter auf den begehrten Adolf-Grimme-Preis.

Der Preis wird alljährlich für herausragende Fernseh-Produktionen vergeben. Sido konnte die Jury offenbar mit seiner ProSieben-Doku „Sido geht Wählen“ überzeugen und wurde in der Kategorie „Unterhaltung“ nominiert.

In der Sendung hatte Sido, der bis dahin nie zu einer Wahl gegangen war, mit hochrangigen Politikern gesprochen, unbequeme Fragen gestellt und den Zuschauern alles erklärt, was sie zur Bundestagswahl 2009 wissen mussten.

Sido zur Nominierung: „Ich habe mir extra Mühe gegeben, in der Sendung nicht so ‚Grimmig’ zu schauen und zu sein. Aber ich bin von Natur aus wohl ‚Grimmig’ genug für den Preis. Allen Beteiligten vielen Dank für die Möglichkeit, diese Sendung zu machen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR /JR

von TIKonline.de

Comments

  1. babylove says:

    Sido finde ich richtig gut, er ist den letzten Jahren echt gewachsen.Seine Lieder und er selbst haben echt ein riesen Sprung gemacht.Ich höre seine Musik sehr gerne. Toller Typ.

  2. joa, ich finde auch, der hat sich gemacht… besser als bushido. erwachsener irgendwie. aber der grimme-preis is auch echt vielleicht bisschen viel so.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.