Leona Lewis:
Steht auf FKK


Leona Lewis hat offenbar die Freikörperkultur für sich entdeckt. Laut „femalefirst.co.uk“ verriet sie dem „OK!“-Magazin, dass sie es unheimlich befreiend fand, nackt in einen Pool zu springen.

Während eines Urlaubs mit einigen Freundinnen in Portugal wollte sie demnach eine an Liebeskummer leidende Reisegefährtin aufheitern. Sie und die restlichen Damen zogen sich also aus und sprangen im Adamskostüm ins kühle Nass. „Wir dachten, wir sollten etwas richtig Verrücktes machen. Es war so befreiend“, so Leona.

Nachdem sie nun ihren Hang zur Nacktheit entdeckt hat, gesteht sie auch, dass sie Madonnas umstrittenes Buch „Sex“ sehr bewundere. „Als ich es sah, dachte ich: ‚Wow, toll für sie, wenn sie sich so ausdrücken will.’ Würde ich mich auch auf diese Weise ausdrücken? Nun ja, man weiß nie …“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. bei mir darf die gerne den ganzen Tag nackig rumrennen

  2. cordoba176 says:

    Uh, das ist vollkommen in Ordnung.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.