Corey Haim:
Half seiner krebskranken Mutter

Judy Haim, die Mutter des „Lost Boys“-Darstellers Corey Haim, ist nach dem Tod ihres Sohnes tief getroffen. Wie sie jetzt enthüllte, habe sich ihr Sohn um sie gekümmert, da sie Brustkrebs habe und sich verschiedenen Chemotherapien unterziehen müsse.

Sie erzählt der Webseite „Radar Online“: „Ich bin ein Krebs-Opfer und Corey half mir zu Hause. Er war ein guter Junge. Sein Tod lässt mich verzweifelt zurück.“

Unterdessen ließ Ed Winter, der Assistent des Gerichtsmediziners von Los Angeles, jetzt verlauten, vier Flaschen verschreibungspflichtiger Medikamente in dem Apartment gefunden zu haben.

Er fügt aber hinzu: „Die Polizei von Los Angeles berichtet, dass vermutlich eine Überdosis an Medikamenten der Grund war. Aber wir haben zu diesem Zeitpunkt keine Zeichen von Fremdeinwirkung gefunden. Es hängt von der Autopsie und dem toxikologischen Befund ab.“

Haim wurde in den 80ern berühmt, nachdem er in einer Reihe beliebter Filme wie „The Lost Boys“ mit Kiefer Sutherland mitspielte. Er machte kein Geheimnis aus seinem Kampf gegen den Medikamentenmissbrauch. Im Jahr 2000 gestand er sogar, jeden Tag große Mengen des Beruhigungsmittels Valium zu nehmen.

Eigentlich schien der Kampf gewonnen. 2004 behauptete er, seine Probleme in den Griff bekommen zu haben, und sagte: „Ich bin clean, nüchtern, demütig und glücklich.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Tragisch, tragisch!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.