Lindsay Lohan:
Wieder reif für einen Entzug?

Geht es wieder bergab? Lindsay Lohans Freunde sind überzeugt, dass das Starlet erneut professionelle Hilfe benötigt. Freunde der 23-jährigen US-Schauspielerin sorgen sich um ihr Wohlergehen, nachdem sie Berichten zufolge zwei Nächte hintereinander bis sechs Uhr morgen durchgezecht hat.

Ein Nahestehender Lohans erklärt: „Wir machen uns immer mehr Sorgen um Lindsay. Sie muss zurück in den Entzug. Alle, die ihr nahestehen, drängen sie dazu, sich Hilfe zu suchen.“ Das größte Problem sei, dass die Filmdarstellerin sich nicht eingestehen wolle, dass sie diese Hilfe benötige.

„Sie glaubt nicht, dass sie zurück in den Entzug muss“, fährt der Freund fort. „Man kann im Grunde nichts ausrichten, weil man sie nicht zum Entzug zwingen kann, obwohl sie es absolut nötig hat.“

Auch Lindsays Mutter Dina Lohan bereiten die Exzesse ihrer Tochter Sorgen. Ein Insider verrät „RadarOnline.com“ dazu: „Dina macht sich große Sorgen um sie. Sie ist nicht nur Lindsays Mutter, sondern auch ihre Managerin.“

Lindsay Lohan war bereits drei Mal auf Entzug, um sich gegen ihre Drogen- und Alkoholsucht behandeln zu lassen. Erst vor Kurzem gestand sie, sich vor dem Drogentod zu fürchten. „Ich versuchte, meine Probleme mit Alkohol, Kokain und bewusstseinsverändernden Substanzen zu verschleiern“, gab sie preis und beteuerte: „Jetzt befinde ich mich in einem Zustand, in dem ich nichts mehr nehmen muss und ich bin wieder zu Gefühlen imstande, weil ich mich dazu entscheide.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.