Kiefer Sutherland:
Schockiert sich selbst


Kiefer Sutherland gibt zu, dass ihn sein Rauswurf aus einem Londoner Stripclub geschockt habe. Der 43-jährige Schauspieler, der im April oben ohne von Sicherheitsmännern aus dem berühmten Nachtclub „Stringfellows“ begleitet wurde, erklärt, dass er sich im trunkenen Zustand oft blamiere.

Dieses Verhalten werde sich ihm zufolge in der Zukunft aber wahrscheinlich nicht ändern. „Ich habe und ich werde wieder Dinge tun, von denen ich im Suff denke, sie seien lustig, die mich vielleicht aber am nächsten Tag schocken oder verlegen machen“, erläutert er der „Metro“ und fährt fort:

„Ich habe vor Kurzem genau so was gemacht: Ein Freund von mir war zu Besuch und wir gingen mit ein paar Kumpels in einen Stripclub in London. Später standen wir alle auf der Bühne und begannen zu tanzen, so dummes Zeug. In diesem Augenblick war es lustig. Aber am nächsten Tag – schrecklich.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.