Lindsay Lohan:
Fußfessel schlägt Alarm


Lindsay Lohans Kaution wurde auf 200.000 US-Dollar verdoppelt, da sie ihre Bewährungsauflagen verletzt haben soll. Am Sonntagabend feierte die 23-jährige Schauspielerin im Anschluss an die MTV Movie Awards wohl ein wenig zu ausgelassen.

Obwohl ihr ein striktes Trinkverbot auferlegt worden war, schlug der Alarm der elektronischen SCRAM-Fußfessel, die Lohans Alkoholkonsum misst, an. Richterin Marsha Revel erhöhte daraufhin die Kaution des Starlets.

Lohan beteuert jedoch, dass es sich bei dem Vorfall um einen Fehlalarm handle. Auf Twitter empört sie sich: „Mein SCRAM ist nicht ausgelöst worden. Das ist physikalisch nicht möglich, wenn man bedenkt, dass es keinen Grund dazu gab. Alle Meldungen sind absolut falsch! Ihr könnt ja die Berichte zu meiner Bewährung lesen, ich wurde schließlich erst gestern getestet!“

Nachdem sie im Mai einen Gerichtstermin versäumt hatte, wurde Lohan dazu verdonnert, nicht nur die Fußfessel zu tragen, sondern sich außerdem bis zum nächsten Gerichtstermin am 6. Juli stichprobenartigen Drogentests zu unterziehen. Sollte sie gegen ihre Auflagen verstoßen, so winkt der skandalverfolgten Aktrice sogar eine Haftstrafe.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.