Josh Brolin:
Die Leiden eines Titelhelden


Josh Brolin litt am Set zu ‚Jonah Hex‘ an einer Augeninfektion. Der 42-jährige Schauspieler musste für die Rolle des entstellten Titelhelden eine dicke Schicht Make-up tragen. Das hängende Augenlid, das Jonah Hex im Comic, auf dem der Actionstreifen basiert, zu schaffen macht, bereitete auch Brolin Probleme: „Wir hatten das Auge genau wie im Comicbuch und irgendwann entwickelte sich innerhalb einer Stunde eine Entzündung.“

Das Augenleiden war jedoch nicht der einzige Nachteil, den die Rolle mit sich brachte. Sobald er als Jonah Hex aus der Maske kam, war ihm jegliche Nahrungsaufnahme verboten.

„Bei vielen Filmen sagt man ja ‚Ich habe 14 Stunden pro Tag gearbeitet’, wobei man eigentlich nur sechs Stunden gearbeitet hat und den Rest der Zeit in seinem Trailer gesessen und Nintendo gespielt hat“, verrät Brolin. Diesmal war allerdings alles anders: „Wir haben tatsächlich 14 oder 16 Stunden am Tag gearbeitet – und ich konnte den ganzen Tag nichts essen! Morgens habe ich mich immer vollgestopft und dann den ganzen Tag Wasser getrunken, weil bestimmt 100 Grad waren. Das war schmerzhaft.“

Trotz der Widrigkeiten ist Brolin bereit, für eine Fortsetzung erneut in die Rolle des gepeinigten Westernhelden zu schlüpfen. „Es ist als bekäme man ein Baby. Jetzt schaue ich mir das Endergebnis an und finde das Ganze ziemlich cool“, versichert der US-Star.

Seit Freitag, 18. Juni, läuft der Film in den US-amerikanischen Kinos.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. 97900zzu8 says:

    dann wirds wenigstens autentisch

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.