Liam Neeson:
War vom A-Team nicht begeistert


Liam Neeson war kein Fan der originalen „A-Team“-Serie. Der 58-jährige Schauspieler, der Colonel John „Hannibal“ Smith in der Kinoneuauflage spielt, gesteht, dass er die Original-Serie zu kitschig fand. Er war aber überzeugt, dass der Film wegen des guten Drehbuches besser werden würde als die Fernsehvorlage.

„Um ehrlich zu sein, war ich kein Fan der TV-Serie. Die paar Male, die ich sie mir angeschaut habe, fand ich sie ganz schön kitschig. Das war nicht mein Geschmack. Das war eher für ein jüngeres Publikum“, so das harte Urteil Neesons.

Über das Drehbuch zu dem Streifen, in dem auch Bradley Cooper, Jessica Biel und Sharlto Copley zu sehen sind, sagt er: „Es war wunderbar. Es basiert auf der Realität und echten Brennpunkten auf der Welt. Der Gefahrenfaktor wurde auf jeden Fall erhöht und einige Charaktere im Film wurden dunkler gestaltet.“

Co-Star Dominic Cooper, der Templeton „Faceman“ Peck darstellt, hat übrigens gestanden, dass mit seiner Rolle ein absoluter Traum für ihn wahr geworden sei.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Liam Neeson macht Action in Berlin.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Janosch says:

    der hat ja keene aanung

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.